Besuch bei Tommy Kammerer | AR.Drone Podcast
Besuch bei Tommy Kammerer
Lorenz | 08.09.2013

Mit der herausgebrachten dritten Folge und dem vollendeten Trailer für das Drone-Forum, dachten wir uns, wir könnten uns doch mit dem Kopf dahinter, Tommy Kammerer, mal treffen.



Gesagt, getan. Am Samstag, den 17.08, fuhren wir ihn mit der Bahn besuchen und seine Quadrocopter, die er neben der AR.Drone besitzt, begutachten. Morgens um kurz vor neun Uhr ging es schwer bepackt mit der Drohne und der Kameraausrüstung in den Westen der Republik. Nach einem verpassten RE begnügten wir uns mit dem Nächsten, der nicht lange auf sich warten ließ. Mit nicht mal einer halben Stunde Verspätung kamen wir am Zielbahnhof, Lahr (im Schwarzwald) an. Dort wurden wir schon von Tommy erwartet.



Als erstes ging es zum Mittagessen in einen netten, inzwischen mit Bedienung versehenen, Schnellimbiss. Daraufhin probierten wir die von Tommy modifizierte AR.Drone mit Mirumod aus. Auf jeden Fall eine ins Auge gefasste Anschaffung, dieser Mirumod.

Einige weitere Modelle von Tommy zusammengesucht und weiter ging es zum in der Nähe gelegenen Modellflugplatz der Luxus-Klasse. Fließend Wasser und Strom. Und kühle Getränke. Hier zeigte uns Tommy seine selbstgebauten Quadrocopter. Während wir diesen zuschauten, flogen daneben Modellflugzeuge von unglaublichen Ausmaßen. Z.B. ein Flugzeug mit einer Spannweite von über zwei Metern. Oder ein Segler mit einer noch Größeren.





Die DJI Phantom, die auch im Drone-Forum vertreten wird, konnten wir uns bei der Gelegenheit mal näher anschauen. Wie soll man sagen… der nächste Schritt nach der AR.Drone. Wendiger, schneller, mehr Nutzlast hebend und responsiver. Jedoch auch eine ganz andere Liga als die AR.Drone.





Durch den Besuch bei Tommy haben wir viel Inspiration für die nächsten Folgen gesammelt. Vielen Dank für die Gastfreundschaft und den freundlichen Empfang, Tommy Kammerer!